Glaube, der Berge versetzen kann …

Glaube, der Berge versetzt ist nicht großer Glaube – es ist der kindliche Glaube einer Person, die weiß, dass sie weiß, dass sie weiß, das ihr Vater im Himmel, der größte und beste und unschlagbarste Vater überhaupt ist, der Held aller Helden, der alles machen kann. Gebet: Lieber Vater im Himmel, ich bitte dich, mir…

Mit Jesus Christus den Tod überwinden …

Alles Gute, was ewig ist, kommt vom Königreich des Lichtes Gottes, unseres wahren Vaters. Alles, was einen Anfang und ein Ende hat, kommt vom Reich der Finsternis. Es ist nicht von Gott, der Licht und der ewig ist. Alles was auch ein Ende hat ist dem Tod verfallen. So bleibt nur, sich selbst zu sterben,…

Auferstanden!

Jesus ist auferstanden. Auferstanden von den Toten, nicht aus Ruinen, sondern aus den Tiefen des Todes und der Hölle. Das hat er für dich getan. Du bist tot. Ohne Jesus für immer, mit Jesus nur einen kurzen Moment, um mit ihm aufzuerstehen, rein gewaschen von Sünde durch SEIN Blut befreit, frei zum ewigen Leben. Gebet:…

Karfreitag: Jesus starb für uns …

Jesus starb für unsere Sünden. Der Vorhang zum Allerheiligsten zerriss. Das Blut Jesu reinigt uns völlig. Alle Sünde, Krankheiten und Lieblosigkeiten wäscht es fort. Wie Seife – Du musst das Blut anwenden. Die Grenze zwischen Himmel und Erde ist geöffnet wie eine Tür. Komm zu Jesus er lädt dich ein hält seine Hände weit auf…

Vorstellungen und Gedanken sind realer als das, was wir anfassen können…

Unsere Vorstellungen und Gedanken sind realer als das, was wir anfassen können. Ab da, wo ich an Jesus Christus glaube, trete ich mit meiner Vorstellung sofort in Gottes himmlische Welt ein. Meine Vorstellungen unterscheiden sich in ihrer Qualität nicht von der materiellen, physischen Welt. Ab da, wo ich an Jesus Christus glaube, trete ich mit…

Wer einem Sünde unterstellt lädt ihn zur Sünde ein…

Was wir über andere denken oder wie wir über andere reden verstärkt deren Verhalten. Wenn wir Menschen das Gute unterstellen, verführen wir sie zum Guten. „Vor allem aber hört nicht auf, euch gegenseitig zu lieben, denn die Liebe deckt viele Sünden zu.“ (1.Petr. 4,8 NeÜ) Gebet: Herr Jesus Christus, hilf mir, Menschen mit deinen Augen…

Gottes „Nein“ enhält immer auch ein „Ja“ …

Gottes Reden ist niemals ausschließlich ein „Nein“. Es ist immer auch ein „Ja“. So zu verstehen: Gottes Reden ist niemals nur ein Nein ohne Perspektive Gottes Reden ist immer ein Ja mit Perspektive – so ist in jedem Nein von Gottes Reden ein Ja enthalten: eine Perspektive über das, was anstelle des Neins sein soll….

Was wir uns vorstellen, wird geschehen…

Gottes ewige Natur weiss alles und war zuvor schon überall und ist schon immer da gewesen. Das bedeutet, dass jeder Gedanke von mir, wenn es ein Gedanke ist, der Gottes Charakter entspricht, ein Gedanke ist, der von der Ewigkeit Gottes herkommt. Das bedeutet auch: Dieser Gedanke ist ein Gedanke, den Gott schon kennt. Gott ist…